Ulmia Universa K – Sägeblätter

Sägeblätter für die Ulmia Universa K gibt es in verschiedenen Ausführungen, ja nach Einsatzzweck ist das richtige Sägeblatt zu wählen.

Sägeblatt mit 160mm Durchmesser und 20mm Bohrung für die Sägewelle

Einsetzbar an der Ulmia Universa K sind Sägeblätter mit maximal 160mm Durchmesser und einem Loch von 16mm für die Sägewelle. Meist haben Sägeblätter mit 160mm Durchmesser ein Loch von 20mm.

Ein Reduzierring mit 2mm Wandstärke reduziert den Durchmesser des Sägeblatt-Lochs auf 16mm

Hier kann man einen Reduzierring verwenden, sofern der Hersteller dies erlaubt, meist liegt er bereits dem Sägeblatt beim Kauf bei. Auf korrekte Montage und Rundlauf bei ausgesteckter Maschine ist zu achten!

Ulmia Universa K – Grundmaschine, Sägetisch demontiert

Gegebenenfalls ist der Spaltkeil neu einzustellen. Er darf am Sägeblatt nicht streifen, sollte aber die „aufsteigenden Zähne“ möglichst gut abdecken, damit seine Schutzfunktion erfüllt wird.

Ulmia Universa K – Spaltkeil

Kreissägeblätter werden mit einer Mutter, die ein Linksgewinde hat, befestigt und damit gerade anderherum geöffnet oder angezogen, wie normale Muttern.
Das ist notwendig, damit sich die Mutter beim Drehen des Sägeblatts nicht löst, sondern selbst fester zieht (muss natürlich händisch fixiert und festgezogen sein!)
Mein Vater hat mir beigebracht: „Wie ich lauf, so geh ich auf!“ soll heißen: Die Mutter (Linksgewinde) löst sich beim Drehen in Laufrichtung des Sägeblatts.
Als Gegenhalter nimmt man einen passenden Hakenschlüssel, der an der Welle angesetzt wird.

Nutsägeblätter sind spezielle Sägeblätter für die Ulmia Universa K, hier gibt es die Informationen: Nutsägeblätter.

 

Die geniale Kreissägen-Kombimaschine: Langlochbohrmaschine, Abrichte, Drechseleinrichtung, Nutsäge, Zinkenscheideinrichtung und vieles mehr