Ulmia Universa Unterschrank Restaurierung

Ursprünglich kommt dieser Ulmia Universa Unterschrank aus einer Schule und wurde im Werkunterricht verwendet. Danach befand er sich etwa ein Jahrzehnt in Privatbesitz und ist nun etwa 50 Jahre alt.
Natürlich hat der Ulmia Universa Unterschrank bereits ein Leben hinter sich und optisch etwas gelitten. Die Substanz ist aber gut, daher habe ich mich entschlossen, diesen komplett aufzuarbeiten.

Ulmia Universa Unterschrank

Der Ulmia Universa Unterschrank ist zerlegbar, Front und Rückteil sind mit Gewindestangen und Hutmuttern gesichert, die Arbeitsplatte ist von innen mit Holzschrauben am Rahmen festgeschraubt. Die Türscharniere am Rahmen sind verschraubt, diese kann man entfernen. An den Türen selbst habe ich sie belassen.

Ulmia Universa Unterschrank

Deutlich kann man den abgeplatzten Lack erkennen, dies ist schon lange Zeit zuvor passiert. Man sieht dass die freien Holzfasern bereits wieder gealtert sind.

Ulmia Universa Unterschrank

Als erstes habe ich die Arbeitsplatte mit einer Rauhbank abgehobelt und anschließend geschliffen. Hier mussten ca. 3 mm abgetragen werden, um die allerschlimmsten Fehler auszugleichen und eine gute Oberfläche zu erhalten.

Ulmia Universa Unterschrank

Die Lackreste entfernt man am besten zunächst mit einer Ziehklinge, da diese sonst das Schleifpapier sehr schnell zusetzen. So wird das Schleifen wesentlich erleichtert.

Ulmia Universa Unterschrank

Nach Bearbeitung mit einer Ziehklinge kann man mit einem Multischleifer und einer Körnung 80 alle Teile gut schleifen.

Ulmia Universa Unterschrank

Mit einer groben Körnung 80 erzielt man den notwendigen Abtrag. Man sollte möglichst immer in Faserrichtung schleifen, um unschöne Kratzspuren zu vermeiden.

Ulmia Universa Unterschrank

Hier sieht man den Vergleich von geschliffenen und ungeschliffenen Teilen. Den Staub entfernt man am besten mit einem feinen Handfeger.

Ulmia Universa Unterschrank

Nun sind alle Teile grob geschliffen. Für ein gutes Ergebniss muss man hier sehr gründlich sein und alle Lackreste und Beizreste entfernen, ohne die funierten Füllungen durchzuschleifen. Nur eine perfekte Vorbereitung ergibt ein gutes Restaurierungsergebnis.

Ulmia Universa Unterschrank

Um die Teile für das Beizen vorzubereiten, wird das Holz komplett mit einem gelben Spülschwamm feucht abgewischt und lässt es über Nacht trocknen.

Ulmia Universa Unterschrank

So stellen sich die feinen Fasern auf und lassen sich mit dem Feinschliff mit Korn 180 abschleifen.

Ulmia Universa Unterschrank

Beim Feinschliff geht es um Glättung der Oberfläche und nicht um Materialabtrag. Man muss immer wieder den Staub entfernen und mit der Hand das Holz prüfen / fühlen und erkennt so feine oder raue Stellen und kann diese nachbearbeiten. Sehen kann man die Feinheit der Oberfläche nicht.

Ulmia Universa Unterschrank

Nun wird die Holzbeize aufgetragen. Das ist nichts anderes als eine Holzfarbe auf Wasserbasis, um eine bestimmte Optik zu erzielen.

Ulmia Universa Unterschrank

Verwendet habe ich die Holzbeize von Clou, Kirschfarbe (etwas rötlicher) für das Buchenholz des Unterschranks. Dies entspricht auch am ehesten der Originalfarbe im Auslieferungszustand.

Ulmia Universa Unterschrank

Man kann erkennen, dass in die Stirnseite mehr Beize einzieht. Hier der Vergleich: gebeizte Arbeitsplatte, ungebeizter Korpus.

Ulmia Universa Unterschrank

Deutlich kann man erkennen, dass die Trocknung unterschiedlich schnell geht. Die dunklen Stellen sind noch feuchter.

Ulmia Universa Unterschrank

So werden alle Teile gebeizt und mit einem metallfreien Pinsel eingestrichen. (Beize löst Metall an und kann das Ergebnis beeinträchtigen)

Ulmia Universa Unterschrank

Alles wird gründlich gebeizt, unbedingt darauf achten, dass man keine Nasen erhält. Der Auftrag der Beize erfolgt immer möglichst im Horizontalen, um unschöne Nasen / Laufnasen der Beize zu vermeiden.

Ulmia Universa Unterschrank

Der Auftrag sollte zügig erfolgen, um „nass in nass“ zu arbeiten, dies verhindert unterschiedliche Beizergebnisse. Muss man vertikal beizen, sollte man immer von unten nach oben beizen, um Nasen und unterschiedliche Beizergebnisse zu vermeiden. So läuft die Beize immer ins „Nasse herunter“.

Ulmia Universa Unterschrank

Auch hier kann man noch einmal die unterschiedliche Trocknung erkennen, in dieser Phase wirkt das Ergebenis fleckig, nach der Trockung ist dies aber nicht der Fall.

Ulmia Universa Unterschrank

Nachdem die Beize eine Nacht durchgetrocknet ist, erfolgt die erste Lackierung ohne weiteren Anschliff (dieser würde den Farbeffekt der Beize wegschleifen) mit Clou Holzlack Seidenmatt.
Man sollte Produkte einer Firma verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Matt finde ich wesentlich schöner als glänzend. Sehr angenehm ist, dass dieser Lack, ebenso wie die Beize sehr geruchsarm ist.

Ulmia Universa Unterschrank

Nachdem der erste Lackanstrich zwei Stunden getrocknet war, wurde er mit einer feinen Körnung 240 kurz überschliffen.

Ulmia Universa Unterschrank

Auch dieser Feinschliff dient nur zur Glättung der Oberfläche und nicht zum Materialabtrag vor der finalen zweiten Lackschicht.

Ulmia Universa Unterschrank

Wiederum wurde alles entstaubt und es erfolgte der Auftrag der finalen zweiten Lackschicht mit einem feinen Haarpinsel.

Ulmia Universa Unterschrank

Die finale zweite Lackschicht sollte 24 Stunden durchtrocknen, um die komplette Aushärtung zu erreichen.

Ulmia Universa Unterschrank

Nun kann man das Ergebnis bereits erahnen.

Ulmia Universa Unterschrank

Der seidenmatte Lack versiegelt die Oberfläche und schützt damit den Schrank, die Türen und die Arbeitsplatte.

Ulmia Universa Unterschrank

Nachdem alle bisherigen Arbeitschritte erfolgt sind, geht es nun an die Montage aller Teile.

Ulmia Universa Unterschrank

Die M8 Einschraubhülsen werden wieder von unten in die Arbeitsplatte eingeschraubt.

Ulmia Universa Unterschrank

Am Korpus werden die Scharniere wieder vorsichtig eingeschlagen und mit den Schrauben fixiert und gekontert.

Ulmia Universa Unterschrank

Die Riegel werden an der Türe angeschraubt.

Ulmia Universa Unterschrank

Zu damaliger Zeit wurden die Köpfe der Schlitzsschrauben immer gleich ausgerichtet, das war gründliche und qualitative Handarbeit. Ein kleines, schönes Detail.

Ulmia Universa Unterschrank

Die Arbeitsplatte wird mittels Schrauben wieder am Korpus fixiert.

Ulmia Universa Unterschrank

Das Schloß wird an der Türe angeschraubt, ebenso die Schlossblende. Die Türen eingehängt und am unteren Scharnier mit einer kleine M3-Madenschaube auf dem Scharnierbolzen gekontert.

Ulmia Universa Unterschrank

Schlüssel rein! Ein passender Ersatzschlüssel war ohne Probleme zu bekommen. Die Montage des Ulmia Universa Unterschranks ist fertig.

Ulmia Universa Unterschrank

Fazit:
Die Aufarbeitung eines Ulmia Universa Unterschranks ist ein sehr aufwändiger Prozess, mit vielen einzelnen Arbeitsschritten. Den Zeitaufwand schätze ich auf ca. 20 Stunden Arbeitszeit.
Jeder Arbeitsschritt muss gründlich ausgeführt werden, insbesondere das vorbereitende Schleifen, um ein gutes Resultat zu erzielen.
Bei einem so qualitativ gebauten Arbeitsmöbel lohnt sich der Aufwand allerdings. Besonders gefällt mir, dass wenn man genau hinschaut, ihm noch immer ansieht, dass er schon ein erstes Leben hinter sich hat und nun neu erstrahlt. Das Ergebnis ist ein wunderschöner Unterschrank, der der Ulmia Universa gerecht wird!

Die geniale Kreissägen-Kombimaschine: Langlochbohrmaschine, Abrichte, Drechseleinrichtung, Nutsäge, Zinkenscheideinrichtung und vieles mehr