Ulmia Universa K – William-Futter

Das William-Futter wird oberhalb des Tragstücks auf die Welle an der Seite der Grundmaschine der Ulmia Universa K aufgeschraubt. Es ist ein prismatisch spannendes Zweibackenfutter.

Ulmia Universa K – Williams-Futter, Zweibackenfutter, zentralspannend

So wird gewährleistet, dass Bohrer und Fräser zentriert gespannt werden können. Dies erlaubt perfekte Bohrungen und Langlöcher. Außerdem garantiert es, dass die Planscheibe zum Drechseln mit der Ulmia Universa K, sowie die Schleif- und Schärfeinrichtung korrekt rundlaufen.

Ulmia Universa K – Welle

Mit dem Bohrfutterschlüssel werden die zwei Backen über eine Schnecke absolut gleichmäßig geführt und ergeben die zentrische Spannung des Bohrers /Fräsers im William-Bohrfutter der Ulmia Universa K.

Ulmia Universa K – Williams-Futter, Zweibackenfutter, zentralspannend
Historie
Die Erfindung des gleichnamigen Bohrfutters geht auf den englischen Erfinder William (übrigens ohne s) zurück.
Ein anderer Hersteller hätte wahrscheinlich ein gewöhnlicheres und preiswerteres Drei- oder Vierbackenfutter beigestellt.
Nicht so bei Ulmia, denn das hätte nicht der Firmenphilosophie entsprochen.
Das Besondere an dem Spannsystem William ist das Spannprisma,
das durch seine tiefe Bauform und Spannstrecke absolut axiales Fixieren des Bohr- und Fräswerkzeugs gewährleistet.
Die quer zur Drehrichtung angeordnete Gewindespindel schließt
unbeabsichtiges Lösen von Bohrern aus, auch bei sehr hohen Umdrehungen.
Anfänglich noch ohne Einhausung gebaut, lieferte Ulmia zuletzt einen Blechmantel mit, zum Schutz gegen Verletzung.
Durch taumelfreie Fixierung des Werkzeuges im gespannten Zustand ist präzises Arbeiten beim Fräsen, Bohren und sogar beim Aufreiben möglich, das heißt beispielsweise, dass ein 10 mm Bohrer ein exakt 10 mm messendes Bohrloch ausführt.
Schon damals ein hochpreisiges Hightech-Produkt, das immer noch vom renommierten Hersteller Röhm (ca. 35,00 DM im Nov. 1965,  heute kostet es gut das Zehnfache in Euro) für spezielle Anwendungen in der Holzbearbeitung angeboten wird!
Wichtig ist es, dass das Bohrfutter in der 10mm-Version damit für Ulmia Universa K substituiert werden kann.
Ebenso der 4-Kantschlüssel.
Allerdings ist für die Morsekegel-Aufnahme am Bohrfutter ein Adapter mit MK und M-12-Gewinde erforderlich.

Die geniale Kreissägen-Kombimaschine: Langlochbohrmaschine, Abrichte, Drechseleinrichtung, Nutsäge, Zinkenscheideinrichtung und vieles mehr